Lachs-Sauerampfer-Kuchen

Ah die Kuchen, ich werde nicht müde. Sie können auf so viele Arten zerlegt werden, dass wir sie immer wieder entdecken!
Für heute schlage ich die bekannte Allianz von Lachs und Sauerampfer vor. Dies gibt dem Kuchen einen sehr guten Geschmack!
Wenn du keinen Sauerampfer hast, kannst du ihn durch zwei weiße Lauche ersetzen, die in einem Spritzer Olivenöl gehackt und zurückgebracht wurden. Eine ebenso gute Variante.
Ein weiteres gutes Rezept von Sophie Dudemaine.

 

Zutaten für einen Kuchen:
– 150 g Mehl,
– 1 Beutel Backpulver,
– 3 Eier,
– 13 cL teilentrahmte Milch,
– 8 cL Sonnenblumenöl,
– 15 g Butter,
– 100 g geriebenes Emmental,
– 1 Block à 180 g frischer Lachs ohne Haut,
– 200 g frischer oder gefrorener Sauerampfer,
– frisch gemahlener Pfeffer,
– Salz (optional).

 

Zubereitung:
Backofen auf 180 ° C vorheizen
Sauerampferblätter waschen und pflanzen.
In einer Pfanne die Butter schmelzen und den Sauerampfer 5 Minuten anbraten. Die Lautstärke nimmt ab, aber keine Sorge, es ist normal. Salz, Pfeffer, Mix und Reserve.
Den Lachs in kleine Würfel schneiden.
In einer Salatschüssel die Eier mit dem Mehl und der Hefe mischen. Erhitze (45 Sekunden in der Mikrowelle) das Öl mit der Milch und gib sie nach und nach in die Ei-Mehl-Mischung. Den geriebenen Käse hinzufügen und mischen. Dann fügen Sie den Sauerampfer und den Lachs hinzu, fügen Sie einige Umdrehungen Pfeffer hinzu und fügen Sie eine Prise Salz hinzu. Gut mischen und in eine ungefettete Kuchenform geben. Backen Sie und kochen Sie ungefähr 45 Minuten lang, während Sie zuschauen.
Gut schmecken!

 

Kleine Tipps:
-> Wenn der Kuchen am Ende des Garvorgangs zu stark bräunt, mit einem Blatt Aluminiumfolie abdecken;
-> Die Kuchen sind sehr gut haltbar, stellen Sie sie in den Kühlschrank, umgeben von einer durchsichtigen Folie, damit sie nicht eintrocknen. Sie frieren auch sehr gut!

 

Um über jedes auf meinem Blog veröffentlichte neue Rezept informiert zu werden, abonnieren Sie es unter der Überschrift “Anmelden” in der Mitte rechts auf jeder Seite 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.